Melanie Altenkamp - Heilpraktikerin

 

Herzlich willkommen!

Ich möchte mich kurz vorstellen:  Seit fast 15 Jahren bin ich staatlich anerkannte  Ergotherapeutin. Als zweifache Mutter habe ich nach nebenberuflicher Ausbildung und erfolgreichem Bestehen der Heilpraktikerprüfung 2015 meinen Wunsch erfüllt,  Heilpraktikerin zu sein.

 

Im Vordergrund meiner Arbeit steht für mich der Mensch in seinem Alltag. Häufig bewegen wir uns in unseren alltäglichen Tätigkeiten in immer wiederkehrenden Mustern und Körperhaltungen. Diese werden meist nicht bewusst wahrgenommen (z.B.  langes Sitzen am PC in einer Position).

Nach der Anamnese und der Analyse ihrer Tätigkeiten und Bewegungen, wähle ich für Sie ein entsprechendes Behandlungskonzept, welches Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.  Besonders die Behandlungen nach dem Konzept von dem Ostheopathen Arthur Lincoln Pauls oder auch das kinesiologische Taping werden von mir zur Unterstützung der Körperwahrnehmung eingesetzt. Wenn einem eine bestimmte Haltung oder Bewegung bewusst ist, besteht die Möglichkeit diese auch bewusst zu verändern oder zu vermeiden.

Meine Kenntnisse und Fertigkeiten in den verschiedensten  Bereichen wie z.B. Phytotherapie, Schüsslersalze, Kinesiotaping, Schröpfen  halte ich durch aktuelle Fortbildungen immer auf dem neusten Stand und bringe diese bei Bedarf in den Behandlungsverlauf mit ein.

 

Hausbesuche und Mobile Massage biete ich ebenfalls an.

 

Es freut mich Sie bei uns im Zentrum für ganzheitliche Gesundheit und Förderung begrüßen zu dürfen.

 

Besuchen Sie mich auch gerne auf meiner Homepage www.heilpraktikerin-altenkamp.de

 

Über einen Anruf von Ihnen freue ich mich : 05136 - 9204282 oder 0178 - 1574794

 

Behandlungsmethoden:

 

Beratung über körperliche Mobilität im Alltag

Ihre Aktivitäten des täglichen Lebens werden besprochen und ein persönlicher Therapieplan erarbeitet.

 

Anwendungen in Anlehnung an weiche manuelle Techniken nach Dr. Arthur L. Pauls

Der anglokanadische Osteopath Dr. Arthur L. Pauls (1929-1997) entwickelte ein Konzept bei dem unter anderem

wohldosierte Berührungen und Griffe, dazu führen sollen Spannungszustände zu vermindern oder zu lösen und dem Körper bei seiner "Reorganisation" zu helfen.

 

Kinesiologisches Taping

Der japanische Arzt und Chiropraktiker Kenso Kaze entwickelte in den 1980er Jahren eine Methode mit einem elastischen klebenden Band. Er stellte Wirkungen auf Gelenke, Muskulatur, Faszien, Lymphsystem und Narben fest.

 

Schröpfen

Gläser in denen ein Unterdruck herrscht, werden auf die Haut aufgebracht. Bei der Schröpfkopfmassage werden die Gläser auf der Haut verschoben. Das soll die Durchblutung fördern und eine Wirkung auf das umliegende Gewebe haben.

*Wie bei vielen alternativen Methoden sind die oben genannten umstritten und ihre Wirksamkeit nicht nachgewiesen.

 

 

 

 

 

Telefon: 05136 - 9204282 oder 0178 - 1574794